Foto: Evelin Frerk

10. 12.

"Im Garten der Lüste gedeiht kein Terror - wer tanzt, tötet nicht"

Lesung mit Prof. Josef Wetz im Literaturhaus Berlin

Nicht nur in kriegerischen Auseinandersetzungen begegnen sich Menschen mit exzessiver Gewalt, auch in befriedeten Gesellschaften kommt es immer wieder zu scheinbar grundlosen grausamen Verbrechen. Franz Josef Wetz sucht nach Ursachen solcher "Orgien der Gewalt" und versucht zu erklären, warum derartige Ausbrüche auch im Zeitalter der Zivilisation noch so häufig anzutreffen sind. Jede Gesellschaft braucht Reservate für lustvolle Exzesse, in denen die Nachtseite unseres wilden Begehrens sozialverträglich ausgelebt werden kann. (weiter...)

Corinna Gekeler, Foto: © Evelin Frerk

11. 12.

Darf die Kirche als Arbeitgeberin diskriminieren? – Statt Reformation feiern, endlich Staat und Kirche trennen!

Vortrag und Diskussion mit Corinna Gekeler an der Universität Duisburg-Essen

Konfessionen als Einstellungsvoraussetzung in einem säkularen Staat? Corinna Gekeler berichtet über neue Entwicklungen im Kirchenarbeitsrecht. Darf die Kirche als Konfession bestimmte Einstellungskriterien heranziehen oder verstößt dies nicht gegen die Antidiskriminierungsrichtlinie? Dürfen kirchliche Sonderrechte sogar bis in das Privatleben der Lohnbeschäftigten reichen und bspw. eine zweite Ehe nach einer Scheidung oder Homosexualität als Kündigungsgrund angeführt werden? Deutsche Gerichte sind sich darüber uneinig. Für die Beschäftigten der Kirche gibt es deshalb keine Rechtssicherheit, was Diskriminierungen Tür und Tor öffnet. Umso wichtiger, dass der EuGH hier Klarheit schafft. (weiter...)

11. 12.

Reinhold Lewin: Luthers Stellung zu den Juden

Buchvorstellung mit Karsten Krampitz in Berlin

1911 erschien Reinhold Lewins Buch mit dem Untertitel „Ein Beitrag zur Geschichte der Juden in Deutschland während des Reformationszeitalters“. Darin setzte sich der angehende Rabbiner mit Luthers wechselnder Haltung zu den Juden auseinander. Der von Karsten Krampitz neu herausgegebene Text ist ein wichtiges Dokument für die Debatte um den Reformator im „Luther-Jahr“. (weiter...)

Kosmos

12. 12.

Grenzen der Kosmologie - Teil II: Materie

Vortrag von Rüdiger Vaas in Heilbronn

Das Wissen über die Elementarteilchen steht vor einer Revolution: Mit der größten Maschine der Menschheit wurde das legendäre Higgs-Boson entdeckt. Andere Forscher fahnden nach Antiteilchen aus dem All und dem Schattenreich der Dunklen Materie. Was ist nach dem Urknall geschehen? Wie sind die Bausteine des Universums entstanden? Woraus besteht die Welt – und warum gibt es sie überhaupt? (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

13. 12.

Kritik des Familismus: Theorie und soziale Realität eines ideologischen Gemäldes

Vortrag von Autorin Gisela Notz an der Goethe Universität Frankfurt

Die Sozialwissenschaftlerin Gisela Notz hat mit ihrer Studie "Kritik des Familismus" ein bahnbrechendes Grundlagenwerk vorgelegt, das breite Beachtung finden sollte. Denn die Ideologie des Familismus, die die gesellschaftliche Organisationsform aus dem Konzept einer "Idealfamilie" ableitet, hat noch immer Hochkonjunktur und führt unweigerlich zur Diskriminierung von Individuen, die diesem Bild nicht entsprechen. In unseren Breitengraden etwa herrscht das Leitkonzept der bürgerlichen (heterosexuellen) Vater-Mutter-Kind-Kleinfamilie vor, das (noch immer meist unhinterfragt) vielen sozialpolitischen Entscheidungen zugrunde liegt. (Vortrag und Diskussion) (weiter...)