Hajor - CC BY-SA 3.0

08. 12.

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz: Warum wir noch keinen Besuch aus dem All erhielten

Vortrag von Rüdiger Vaas in Stuttgart

Wenn es im Weltraum von technologisch hochentwickelten Zivilisationen wimmelt, dann erscheint es verwunderlich, warum wir bislang weder ein Indiz von ihnen gefunden haben noch eine Begegnung zustande kam. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen. Neue astronomische Erkenntnisse sind hier wichtig und legen sogar nahe, dass ein Kontakt relativ bald bevorstehen könnte. (weiter...)

09. 12.

Thementag Grüne Gentechnik

Vorführung der Dokumentation "Food Evolution Movie" mit Diskussion in Berlin

Gezeigt wird die Dokumentation "Food Evolution Movie", die sich mit der Kontroverse um genmanipulierte Lebensmittel beschäftigt. Welchen Informationen kann der Verbraucher wirklich trauen? Die Doku nähert sich dem Thema von der wissenschaftlichen Seite und gibt einen Überblick über die öffentliche Debatte. (weiter...)

Philipp Möller

09. 12.

Gottlos glücklich – Warum wir ohne Religion besser dran wären

Autor Philipp Möller stellt sein neues Buch in Brig vor

Philipp Möller glaubt nicht an Gott - und ist damit nicht allein: Viele Menschen fühlen sich keiner Religion zugehörig. Umso erstaunlicher, wie sehr die Religionen dennoch unsere Gesellschaft beeinflussen. Vom Kirchengeläut bis zum Kopftuch der Kindergärtnerin, das Religiöse behelligt auch die, die nicht an Gott glauben. Dabei sind sich heute die meisten Menschen einig: Religion ist vor allem Privatsache. (weiter...)

10. 12.

Der Sinn des Lebens oder warum Natur Wissen schafft

Vortrag und Diskussion mit Burger Voss in Düsseldorf

Ist die Welt für uns gemacht? Woher wissen wir eigentlich, wie die Dinosaurier ausgestorben sind? Hat auch die Realität so etwas wie eine Bildschirmauflösung? Und wozu brauchen wir eigentlich Wissenschaft, wenn wir doch alles klar vor der Nase haben? (weiter...)

10. 12.

Eine Welt ohne Abfall "Cradle to Cradle" – wie du und ich

Vortrag und Diskussion mit Dr. Monika Griefahn und Prof. Dr. Michael Braungart in Nürnberg

Energie sparen, enthaltsam sein, die Produktionsprozesse effizienter und weniger schädlich gestalten – solche Prinzipien von Nachhaltigkeit klingen nicht besonders attraktiv. Die Natur geht als Beispiel voran, indem sie verschwenderisch produziert. Das Cradle-to-Cradle-Prinzip orientiert sich an der Natur: Produkte und Produktionsprozesse sollen so entwickelt werden, dass Verschwendung kein Problem mehr ist. Sie sind für Mensch und Natur komplett unschädlich und sogar nützlich. Das Cradle-to-Cradle®-Designkonzept ("Von der Wiege bis zur Wiege") bereitet den Weg zu einem neuen Wirtschaftssystem, in dem Innovation, Positivität, Qualität und Kreativität im Mittelpunkt stehen. (weiter...)