Hajor - CC BY-SA 3.0

28. 11.

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz: Warum wir noch keinen Besuch aus dem All erhielten

Vortrag von Rüdiger Vaas in Ludwigsburg

Wenn es im Weltraum von technologisch hochentwickelten Zivilisationen wimmelt, dann erscheint es verwunderlich, warum wir bislang weder ein Indiz von ihnen gefunden haben noch eine Begegnung zustande kam. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen. Neue astronomische Erkenntnisse sind hier wichtig und legen sogar nahe, dass ein Kontakt relativ bald bevorstehen könnte. (weiter...)

Alibri Verlag

30. 11.

"Jedermann sei untertan" – Deutscher Protestantismus im 20. Jahrhundert

Vortrag und Diskussion mit Karsten Krampitz in Leipzig

Der Schriftsteller und Historiker Karsten Krampitz hat eine kritische Überblicksgeschichte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und ihrer Vorläuferorganisationen geschrieben. Er verfolgt den Weg des deutschen Protestantismus durch die Moderne, nachdem die Weimarer Reichsverfassung die evangelischen Kirchen aus dem „landesherrlichen Regiment“ in die Freiheit entließ. Dabei zeigt sich eine lange Kontinuität „nationalprotestantischer“ Einstellungen durch Weimarer Republik und Drittes Reich hindurch bis in die Nachkriegszeit. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

02. 12.

Das Dasein genügt - Eine kabarettistische Aufklärung von Günther „Gunkl“ Paal

Veranstaltung im Deutsch-Amerikanischen Institut in Heidelberg

Werden 200 Jahre Aufklärung über Bord geworfen, wenn als zivilgesellschaftliche Antwort auf eine islamische Wüstenreligion nur eine christliche Wüstenreligion ins Feld geführt wird? Bleiben Logik und Überprüfbarkeit auf der Strecke, wenn gegenüber den „großen Kränkungen der Menschheit“ allein religiöse, symbolische Ausflüchte gesucht werden? Fällt uns nichts Besseres ein? Günther Paal versucht es mit kabarettistischer Aufklärung und einer scharfsinnigen wie pointierten Konzentration auf das Dasein. Genügt das? Urteilen sie selbst! (weiter...)

Tectum

03. 12.

Der Glaubenswahn: Von den Anfängen des religiösen Extremismus im Alten Testament

Lesung mit dem Autor Heinz-Werner Kubitza im Literaturhaus Berlin

Der Gott des Alten Testaments ist ein Problem. Denn der biblische Jahwe ist nicht der friedliebend barmherzige Vater, als den ihn die Kirchen gerne verkünden. Stattdessen tritt er – für Gläubige irritierend – immer wieder als Kriegsgott auf, als gnadenloser Rachegott und übler Ausländerfeind, ja sogar als Massenmörder oder sexueller Gewalttäter. Ein Gott mit fast schon faschistoiden Zügen. (weiter...)

05. 12.

Das Fliegende Spaghettimonster - Religion oder Religionsparodie?

Vortrag und Diskussion mit Daniela Wakonigg in Düsseldorf

Das Fliegende Spaghettimonster – kurz: FSM – ist derzeit in aller Munde. Und das nicht nur in Form schmackhafter Nudelgerichte. Nein, auch in der Presse, in theologischen und religionsphilosophischen Diskussionen, in Gerichtssälen, im Religionsunterricht und sogar in der Ausbildung von Juristen wird das Fliegende Spaghettimonster mittlerweile regelmäßig gesichtet. (weiter...)