Denis Behr (Foto: Gerald F. Huber)

12. 02.

Hinterhältige Illusionen: Trickbetrüger, Hochstapler und Falschspieler

Vortrag und Demonstrationen von Peps Zoller und Denis Behr im Rahmen der Reihe "Vom Reiz der Illusionen" im Planetarium Nürnberg

Neben dem Reiz der ästhetischen Illusionen diverser Kunstrichtungen verfallen wir leider auch häufig den betrügerischen Illusionen der Hütchenspieler, Kunstfälscher, Hochstapler und Trickbetrüger. Diese Realitätsfälscher erliegen dem Reiz der Manipulation und vorsätzlichen Täuschung ihrer Mitmenschen. Sie verkaufen Fiktionen und erschaffen alternative Realitäten, die sich für die Opfer nicht nur wahr anfühlen, sondern auch ersehnt werden. Berühmte Beispiele sind die gefälschten Gemälde Wolfgang Beltracchis, die gefälschten Hitler-Tagebücher von Konrad Kujau oder Gert Postel, der als Oberarzt angestellt wurde, obwohl er eigentlich Postbote war.

Weniger bekannt ist die Welt der kleinen Trickbetrüger und Falschspieler, die an Haustüren und in Hinterzimmern ihre Opfer täuschen, illusionieren und um ihr Geld bringen. Peps Zoller hat als Leiter des Glücksspielkommissariats im Polizeipräsidium München interessante Einblicke in die Tricks, Finten und Techniken dieser Betrüger erhalten. Sein Wissen und Können sowie Kontakte in die Zauberkunst und zu Zauberkünstlern, insbesondere nach Las Vegas, hat ihm bei dieser Tätigkeit geholfen. Ergänzt wird der Vortrag durch praktische Beispiele und Falschspieldemonstrationen des außergewöhnlichen Kartenzauberkünstlers Denis Behr.

Peps Zoller ist der ehemalige Leiter des Sachgebiets Spielwesen beim Bayerischen Landeskriminalamt. Nach seiner Polizeiausbildung hat er den Aufbau und die Leitung des Glücksspielkommissariats beim Polizeipräsidium München übernommen und war als bundesweit einziger, öffentlich bestellter und beeidigter Sachverständiger für Falschspiel, Spielbetrug sowie unerlaubtes Glücksspiel tätig.

Denis Behr ist einer der weltweit besten Kartenzauberkünstler. Er ist ein international gefragter Anbieter von Seminaren für Kartenzauberkunst und Falschspieltechniken und hat mehrere Fachbücher zum Thema Kartentechniken veröffentlicht. Aufgrund seines virtuosen Könnens wäre er vermutlich in der Lage, vom Falschspiel zu leben, hat sich aber glücklicherweise für die Aufdeckung desselben entschieden.

Der Vortrag findet im Rahmen der Reihe "Vom Reiz der Illusionen" statt. Jede/r kann teilnehmen. Karten vor Ort (solange der Vorrat reicht) oder Anmeldung über das Bildungszentrum Nürnberg: Kursnr. 00943.