Foto: Evelin Frerk

07. 07. - 25. 08.

Karikaturen von Jacques Tilly

Ausstellung der Werke des bekannten Düsseldorfer Wagenbauers im Rheintorturm in Konstanz

Der Bildhauer und Karikaturist Jaques Tilly baut seit 1983 politische Wagen für den Düsseldorfer Rosenmontagszug und ist für seine provozierenden satirischen Beiträge bekannt. Auch in diesem Jahr erregten seine Wagenmotive wieder internationales Aufsehen. Zudem arbeitet Tilly als Illustrator und entwirft Großplastiken. Für die Giordano-Bruno-Stiftung, dessen Kuratoriumsmitglied er ist, baute er u.a. den "Dinosaurierwagen" zum Weltjugendtag 2005 wie auch die "Prügelnonne" zur Demo der ehemaligen Heimkinder (2010); außerdem entwarf er die Karikatur für den Aktionstag gegen die Kreuz-Verordnung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, die vor wenigen Wochen in Kraft trat.

Zum Künstler:
Tilly, 1963 geboren, besuchte von 1973 bis 1982 das Comenius-Gymnasium in Düsseldorf. Von 1985 - 1994 studierte er Kommunikationsdesign an der Universität GH Essen. Bereits seit 1983 entwirft und baut er politische Wagen für den Düsseldorfer Rosenmontagszug. Seine Wagenmotive lösen regelmäßig heftige Diskussionen aus (man denke z.B. an seinen  Anti-Terror-Wagen zum Attentat auf Charlie Hebdo als ein Zeichen für die Meinungsfreiheit). Tilly kooperiert mit verschiedenen Theatern, Fernsehanstalten, Filmproduktionsfirmen und Künstlern (u.a. Andre Heller). Erst im letzten Jahr wurde er von "Amnesty International" für sein Engagement für die freie Meinungsäußerung und den offenen Diskurs mit dem "gelben Trikot der Menschenrechte" ausgezeichnet.