www.krug-metzinger.de

08. 04.

Das stille Leuchten: Die Wiedereroberung der Gegenwart

Filmpremiere mit der Regisseurin Anja Krug-Metzinger im Rahmen des 11. Lichter Filmfest Frankfurt International

Omnipräsente soziale Medien, ständige Erreichbarkeit und sich in rasendem Tempo verbreitende Informationsströme haben längst gegenläufige Trends hervorgerufen - Stichwort Entschleunigung. Meditationskurse, Slow Food und Co. erfreuen sich heute größter Beliebtheit und eine säkularisierte Bewusstseinskultur hat still und heimlich Eingang in die verschiedensten Bildungsinstitutionen gefunden.

Die Elisabethenschule in Frankfurt integriert sie mit ihrem Projekt "Achtsamkeit in der Schule" in den Schulalltag, der französische Fußballverband unterrichtet seinen Nachwuchs in Selbsterkenntnis und dem bewussten Umgang mit Emotionen. Anja Krug-Metzinger stellt mit ihrem neuen Dokumentarfilm Einrichtungen vor, die einen zukunftsweisenden Weg eingeschlagen haben und fragen: Wie wollen wir in der Welt von morgen leben und lernen?

Dokumentarfilm u.a. mit Mark Milton (Stiftung Education 4 Peace), Prof. Dr. Tania Singer (Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig), Helle Jensen (Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung, Berlin). Wissenschaftliche Begleitung: Prof. Dr. Thomas Metzinger (Gutenberg Forschungskolleg, Mainz).

Anja Krug-Metzinger hat für ihre neue Dokumentation "Das stille Leuchten – Die Wiedereroberung der Gegenwart", die bei LICHTER ihre Weltpremiere feiert, zahlreiche Bildungsinstitutionen im In- und Ausland besucht, darunter die Frankfurter Elisabethenschule. Die Arbeit der gebürtigen Frankfurterin wurde schon mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Gold Award des European Independent Film Award 2017 in der Sektion Best Documentary und dem Golden Cine Award 2017 beim kanadischen Headline International Film Festival. 

Ticketvorverkauf